Deprecated: class-oembed.php ist seit Version 5.3.0 veraltet! Benutze stattdessen wp-includes/class-wp-oembed.php. in /home/findmyag/public_html/wordpress/wp-includes/functions.php on line 4904
UnternehmenskulturUnternehmenswerte

New Work in der Praxis erleben dank Learning Journey: Unterwegs in neue Arbeitswelten

Zusammenfassung:

  • Eine Learning Journey ist der beste Weg, die neue Arbeitswelt kennen zulernen und wirklich zu verstehen.
  • Bei einer Reise durch verschiedene Unternehmen, in denen New Work bereits Realität ist, erhalten die Teilnehmer:innen wertvolle Einblicke in andere Büros.
  • Die Vorteile: praktische Erlebnisse statt nur Theorie, individuelle Antworten und konkrete Ansätze zum Erproben in der eigenen Organisation.

New Work, Agilität, Change, Transformation – Begriffe, die aktuell in aller Munde sind. Kein Wunder, denn wer sieht sich nicht mit den Herausforderungen der Digitalisierung und der damit einhergehenden neuen Arbeitswelt konfrontiert? Kaum ein Unternehmen, das sich nicht damit beschäftigt, wie Arbeit in Zukunft organisiert und gelebt wird. Keine Behörde, die noch nicht nach neuen Wegen sucht. Zumindest in der Theorie. Denn bis Veränderungen in der Praxis passieren, ist es ein langer Weg.

Den Wandel selbst erleben und verstehen

Einige Erkenntnisse lassen sich nicht in den eigenen Reihen und allein vom Schreibtisch aus erlangen. Um die neue Arbeitswelt wirklich zu verstehen, muss man sie selbst erleben. Die vielversprechende Lösung: eine Learning Journey, ein Format des Erfahrungslernens. Man macht sich im wörtlichen Sinn auf die Reise und besucht verschiedene Institutionen, in denen New Work bereits Realität ist. So kann man Antworten auf Fragen finden, die das eigene Unternehmen bewegen.

Woher weiß eine Organisation, wie sie sich in Zukunft am besten aufstellt? Wer zeigt einem Mitarbeitenden, wie man Freiraum sinnvoll nutzt? Wer lebt einer Führungskraft vor, wie man loslässt? Das Hineinschnuppern in andere Büros ermöglicht eine einzigartige praktische Annäherung an diese komplexen Themen. Denn erst in der Praxis des Arbeitsalltags kann man die Chancen, Herausforderungen und Grenzen eines neuen Miteinanders erkennen.

Wie kann eine Learning Journey konkret aussehen?

Bei der Ministry Group bieten wir zweitägige Learning Journeys an. Jede Expedition ist anders und individuell nach den Zielen der Teilnehmer:innen geplant. Dies können Führungskräfte oder Interessierte aus verschiedenen Abteilungen sein. Wir haben festgestellt, dass 6-8 Teilnehmer:innen optimal sind. Für vielfältige Einblicke und Perspektiven werden möglichst unterschiedliche Institutionen besucht, vom Start-up über den Großkonzern bis zur NGO. Wir organisieren insgesamt sechs “Lern-Stopps”.

Wertvolle Erkenntnisse für die eigene Organisation

Dabei erhalten die Teilnehmer:innen wertvolle Erkenntnisse über die Aufstellung und Entwicklung der jeweiligen Institution. Welche konkreten Herausforderungen gab es? Welche Hürden wurden überwunden, wie Lösungen gefunden? Wie sieht New Work hier aus, welche Arbeitsweisen und Tools werden genutzt? Zum Ende der Learning Journey reflektieren alle gemeinsam ihre Erfahrungen und Erkenntnisse und nehmen ganz konkrete Ansätze und Ideen für ihren eigenen Arbeitsalltag mit.

Über den Autor:

Andreas Ollmann ist Inhaber und Geschäftsführer der Ministry Group und davon überzeugt, dass Unternehmen im digitalen Zeitalter andere Formen von Arbeitsorganisation brauchen, um überleben zu können. Deshalb arbeitet er gemeinsam mit seinen Partnern und seinem Team jeden Tag daran, die Firmen der Ministry Group ein bisschen besser zu machen. Seine Erfahrungen mit New Work teilt er gerne – als Moderator, Speaker, Coach und Berater. Er leitet regelmäßig Diskussionsrunden zum Thema Digitale Transformation und ist aufgrund seiner vielschichtigen Erfahrungen in diesem Bereich zudem ein gefragter Gesprächspartner verschiedener Medien wie brandeins, Werben & Verkaufen, NDR, HORIZONT oder Capital.

Hinterlasse eine Antwort