Branding / MarkeContent-StrategieDigitalisierungsstrategieUX/UI Design

Was Sie über Digitale Markenführung in 2018 wissen sollten

Zusammenfassung:

  • User Experience im Spannungsfeld von Marke, Content, Technologie
  • Kontextualsierung und Personalisierung in der Markenführung
  • Was Headless CMS und Design Systeme mit Markenführung zu tun haben

Schon gehört? Die digitale Transformation verändert ALLES! Wer hätte es gedacht, Marken werden heute immer stärker in digitalen Erlebnissen geprägt. Nichts Neues, denken Sie sich vermutlich. Stimmt! Aber was heißt das eigentlich konkret für Ihre Marke und vor allem: Sind Sie zukunftssicher aufgestellt, in einer Zeit, in der der digitale Nutzer-Fokus eine der zentralen Aufgaben aller Beteiligten ist und Entwicklungs- und Entscheidungsgeschwindigkeiten drastisch zunehmen?

Wir wissen heute: Marketing bedeutet Content UND Produkt. Wir wissen aber auch: Nicht jeder Facebook-Post geht viral, nicht jede neue App wird ein Erfolg. Produkte scheitern heute selten daran, dass Sie nicht funktionieren. Sie scheitern daran, dass Sie niemand braucht. Denn oft ist der konkrete Nutzen unklar und die User sind durch die Vielzahl an Angeboten und Informationen überfordert. Hier kommen eine vertrauensbildende Marke und eine starke User Experience ins Spiel.

Um in diesem Spannungsfeld erfolgreich zu agieren, braucht es ein Umdenken. Nicht nur im Bezug darauf, wie Inhalte gestaltet und strukturiert werden, sondern auch darüber, wie Sie Ihre Mitarbeiter befähigen – denn gerade in schnellen, digitalen Zeiten sind sie es, die Ihre Marke auf Facebook, Twitter und Ihrer Website transportieren. Daher braucht es ein ganzheitliches  Modell für die digitale Markenführung. Eines, das über die klassischen Bausteine wie Markenkern und Styleguide hinausgeht und z.B. mit Freigabeprozessen und Workflows Orientierung für interne Strukturen, neue Formen der Zusammenarbeit und Prinzipien der Steuerung bietet.

Content braucht Kontext

In digitalen Zeiten prägt Content Ihre Marke – aber wie stellen wir sicher, dass der mit Informationen überladene User Ihre Inhalte überhaupt konsumiert? Die Antwort ist recht simpel: Kontext und Personalisierung.

Die Umsetzung hingegen ist schon etwas schwieriger: Denn hier geht es vor allem um die Content-Strukturierung und Ihre technische Infrastruktur. Denn ist Ihr Content klug strukturiert, lässt sich durch Personalisierung Relevanz für den User schaffen und im Zusammenspiel mit einer zeitgemäßen technischen Infrastruktur erzielen Sie Effizienz bei Workflows und Steuerung – und davon profitieren Sie bei der digitalen Markenführung.

Kopflos ins digitale Zeitalter?

In vielen Projekten arbeiten wir mit komponentenbasierten Design-Systemen und sogenannten “Headless CMS”. Hört sich technisch und kleinteilig an und erleichtert Ihnen die digitale Markenführung aber enorm. Der Grund: Statt in starren Strukturen Ihres bestehenden CMS den Content umständlich für jeden Kanal auszuspielen glänzt ein Headless CMS mit Flexibilität. In diesem sowie einem Design System sind sämtliche Bausteine – die kategorisierte Inhalte, sowie Header, Buttons, Schriften, Farben, Text-Schnipsel, etc. – organisiert und werden per API für jeden Kanal passend zusammengesetzt.

Der Vorteil liegt dabei auf der Hand: Sie können jederzeit problemlos neue Anwendungen für neue Geräte und Partner entwickeln. Oder wissen Sie schon, ob Sie nächstes Jahr Ihren Content an einen Kooperationspartner ausspielen wollen und wenn ja, in welchem Format? Eben. Oder vielleicht wollen Sie eine neue Landing-Page bauen? Mit einem Design System und Headless CMS bleiben Sie zukunftssicher und sparen sich bei der Erstellung und Pflege der Ausspielkanäle jede Menge Arbeit.

Und noch viel mehr: Weil Sie sich nicht an starre Vorgaben Ihres Typo3-CMS halten müssen, können Sie sich auf die User Experience konzentrieren und kontextbasiert passgenaue Vorschläge und Empfehlungen für Ihre User machen. Und bevor Sie Angst haben, dass Sie jetzt sofort Ihr altes CMS abschaffen müssen: Auch in Kombination mit einem traditionellen CMS arbeitet ein Headless CMS hervorragend.

Und so entsteht aus sehr technischen Aspekten wie Designkomponenten und APIs die Grundlage, um Ihre Marke, Produkte und Dienstleistungen ins digitale Zeitalter zu überführen. Sie wollen mehr wissen? Dann kommen Sie gerne auf einen Kaffee vorbei und lassen uns schauen, wie wir Ihnen helfen können.

Leave a Response

Edenspiekermann
Edenspiekermann ist eine partner-geführte globale Design- und Consulting-Agentur. Der Fokus unserer Arbeit liegt dabei auf der Schnittstelle von Marke, Content und Technologie. In konsequent agil arbeitendenden interdisziplinären Teams entwickeln Designer, Content-Strategen und Developer gemeinsam exzellente Lösungen, indem wir Komplexität reduzieren und früh greifbare Ergebnisse schaffen.